Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“ – das ist das Motto, unter dem die Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr sich unter teilweise großem persönlichen Risiko für unser aller Sicherheit einsetzen. Über die bewundernswerte Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Ladenburg haben wir uns im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe "CDU vor Ort" aus erster Hand informieren lassen.

Im Veranstaltungsraum der freiwilligen Feuerwehr in der Wallstadter Straße durfte unser Fraktionsvorsitzender Karl-Martin Hoffmann viele Interessierte willkommen heißen. Danach übergab er das Wort an den Feuerwehr-Kommandant Harald Lange, der uns in einem sehr informativen Vortrag über rechtliche Einordnung, Aufgaben, Einsatzgebiet und Ausstattung der Feuerwehr informierte.

Die Gemeinde stellt mit dem Bürgermeister nicht nur den formalen Chef der Feuerwehr, sie ist auch für die Ausstattung verantwortlich. In Ladenburg gibt es zwischen Stadtrat und Feuerwehr ein gutes Verhältnis, stellt Lange heraus. Ende 2018 hat die Feuerwehr 158 Mitglieder, davon 86 Aktive, 30 in der Jugendfeuerwehr und 42 in der Alters- und Ehrenmannschaft. Bei einem Einsatz vergehen maximal 3 Minuten bis zur Rückmeldung an die Leitstelle und in 3-4 Minuten ist auch schon der erste Einsatzwagen mit bis zu 15 Mann zur Gefahrenstelle unterwegs.

Am Ende des Vortrages gab es einige beeindruckende Bilder von Einsätzen. Nach dem verdienten Applaus für Kommandant Lange ging es in die Fahrzeughalle. Dort durften wir die Fahrzeug- und Bootsflotte in Augenschein nehmen und konnten dabei interessante Gespräche mit weiteren Feuerwehr-Kameraden führen.

Herzlichen Dank an die Feuerwehr in Ladenburg für diesen informativen und angenehmen Nachmittag!

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Ladenburger Feuerwehr

« Nominierung der Kreistagskandidaten Kommunalpolitischer Rundgang durch die Weststadt »