Am 5. Mai veranstalteten wir im schönen Antoniushof einen Frühschoppen, bei dem sich unsere Kandidaten in lockerer Runde präsentieren konnten. Die angenehme Atmosphäre wurde von der Band "Just for pleasure" stimmungsvoll mit Musik begleitet.

In Anbetracht der vorhergesagten kühlen Temperaturen waren alle Tische und Stühle in der geräumigen Scheune des Antoniushof aufgebaut worden. Nachdem sich der Antoniushof füllte und sich alle im Freien aufhielten, wurde schnell umdisponiert und die Sitzgelegenheiten im Hof aufgebaut. So konnte unser 1. Vorsitzender Bastian Schneider dann bei schönem Wetter sonnig aufgelegte Gäste begrüßen.

Schnell entwickelten sich viele persönliche Gespräche mit den Kandidatinnen und Kandidaten und die Gäste stellten schnell fest, in welchen Bereichen sie ihre Schwerpunkte setzen. Die Heimatbundvorstandsmitglieder Carola Schuhmann und Brigitte Gutfleisch waren von der Kranzniederlegung zu Ehren von Bertha Benz zur Veranstaltung gekommen und konnten von hier aktuell berichten. Dem Landwirtschaftsmeister Karl Meng bereiteten die leichten frostigen Temperaturen am Morgen Sorgen, ebenso wie die anhaltende Trockenheit, die auch für den Forstwirt Steffen Hering beängstigend ist. In Gesprächen mit Günter Bläß wurden der Triathlon und sein 25-jähriges Jubiläum immer wieder thematisiert. Der frühere Jugendgemeinderat Sophian Habel hat die Sorgen der Jugendlichen auch weiterhin im Blick.

Zu aktuellen Themen im Gemeinderat waren neben dem Fraktionssprecher Karl-Martin Hoffmann auch die weiteren Stadträte sehr gefragt, der Zimmerermeister Christian Vögele vor allem beim Thema Bauen. In den kleinen Diskussionsrunden brachten sich aber auch Sabine Haneke, Tillmann Jahn und Manfred Huben ein, Mit ihrem Blick von außen auf die kommunalpolitischen Themen kam man mit den Stadträten sowie den Gästen in ausgiebige Gespräche.

Um einen etwas anderen Zugang zu den Kandidatinnen und Kandidaten zu bekommen, hatte der IT-Fachmann Armin Gattung, der auch die Homepage des CDu-Stadtverbandes pflegt, ein Quiz zusammengestellt, bei dem die Nominierten anhand von Kinderbildern erkannt werden mussten. Wer sich bei den Kinderbildern unsicher war, fragte gerne bei Bärbel Siebler nach. Die Bilder sorgten neben Schmunzeln auch für einige Gespräche über frühere Ladenburger Zeiten und Begebenheiten. Dabei stellte sich heraus, dass manche Themen, die heute im Gemeinderat aktuell sind, auch früher schon diskutiert wurden.

Zur Stärkung gab es neben Weißwürsten mit Brezn auch Moretum, ein Schafskäsegericht aus der antiken römischen Küche. Letzteres wurde von unserem Kandidaten Thomas Thieme und seiner Frau selbst zubereitet. Passenderweise wurde in den Gesprächen neben vielen anderen Themen dann auch die archäologischen Vermächtnisse von Ladenburg und deren Erhaltung und Bewahrung diskutiert. Gespräche über die römische Antike nutzte der EU-Bürger Anastasios Kommatas und lenkte den Fokus auf seine Heimat Griechenland.

Für die musikalische Begleitung der der Veranstaltung sorgte die Band "Just for pleasure", die aus Julia Ruf (Gesang), Maxi Sander am Schlagzeug und unserem Kandidaten Manuel Müller am Keyboard besteht. Für die gelungene Darbietung gab es immer wieder Applaus.
Neben den Ladenburger Kandidatinnen und Kandidaten für Gemeinderats- und Kreistagswahl durften wir auch einen Gast aus Ilvesheim begrüßen. Kreisrätin Katharina Kohlbrenner stattete uns einen Besuch ab und fand ebenfalls viele Gesprächspartner.
Im Laufe des Nachmittags klang die Veranstaltung aus. Sowohl Gäste als auch die Kandidatinnen und Kandidaten gingen mit einigen neuen Informationen nach Hause.

Unser Dank geht an die Anwohner des Antoniushof, dass wir in ihrer Nachbarschaft die Veranstaltung durchführen durften, an den LSV, dass wir die Räumlichkeiten nutzen durften, an Just for Pleasure für die tolle Musikbegleitung, an alle Helferinnen und Helfer bei Auf-/Abbau und natürlich an alle Besucher und Gäste, die uns mit ihren Fragen und Anregungen wichtige Punkte mit auf den Weg gegeben haben.

Die nächste Veranstaltung hinsichtlich der Wahlen am 26. Mai findet am kommenden Samstag, 11. Mai, um 10:30 Uhr statt. Wir treffen uns am Marktplatz für eine Altstadtbegehung. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen.

Weiterführende Links:
Unsere Seite zur Kommunalwahl 2019
Altstadtbegehung am 11. Mai 10:30 Uhr
Moretum - ein antikes römisches Gericht
Band Just for Pleasure

« Sportstättenbegehung im und um das Römerstadion Kommunalpolitischer Rundgang durch die Altstadt »