Ein ereignisreiches Jahr 2019 neigt sich langsam dem Ende entgegen. Mit unserer Adventsfeier am 5.12. lassen wir das Jahr der CDU Ladenburg in weihnachtlich-besinnlicher Atmosphäre ausklingen.

Der 1. Vorsitzende der CDU Ladenburg, Bastian Schneider, durfte im vollbesetzten Nebenzimmer der "Zwiwwel" neben vielen Mitgliedern unseres Ortsverbandes auch unseren Ehrenvorsitzenden Prof. Dr. Rainer Beedgen, unsere Landtagsabgeordnete Julia Philippi und unseren Bundestagsabgeordneten Prof. h.c. Dr. Karl A. Lamers begrüßen. Dieser richtete einige Worte an die Runde, berichtete von Geschehnissen und Berlin und zeigte sich gespannt, was sich hinsichtlich der großen Koalition vor dem Hintergrund der neuen Parteispitze der SPD ergibt.
Danach kamen wir zum eigentlichen Vortrag des Abends, der dieses Jahr von der römisch-katholischen Seelsorgeeinheit Ladenburg-Heddesheim gestaltet wurde. Pfarrer Matthias Stößer übergab nach kurzer Einleitung das Wort an Gemeindeassistent Laith Mtity. Herr Mtity wurde im Irak geboren, studierte in Mossul und Rom, musste nach seiner Rückkehr in den Irak schon innerhalb seines Heimatlandes mehrfach flüchten und hat schließlich mit seiner Familie in Deutschland ein neues Zuhause gefunden. Er zog die Zuhörer mit einem interessanten und spannenden Vortrag über das "Christsein im Nahen Osten" in den Bann. So stellte er die verschiedenen christlichen Glaubensströmungen und Kirchen vor. Einige sind selbständig, einige mit der orthodoxen Kirche assoziiert, andere wiederum mit der römisch-katholischen Kirche verbunden. Allen Kirchen und Christen gemein ist die in den letzten Jahr(zehnt)en schwieriger gewordene Lage hinsichtlich der Ausübung ihres Glaubens. Bei Gottesdiensten sind die Kirchen allerdings weiterhin sehr gut besucht.
Aus der Sicht eines Betroffenen warb er um Verständnis und Hilfsbereitschaft für Menschen, die aufgrund religiöser Verfolgung fliehen müssen. Heimat ist für ihn der Ort, an dem er seinen Glauben ohne Angst auf Repressalien und Verfolgung ausüben darf. In Deutschland ist das für ihn der Fall.
Die Anwesenden waren nachdrücklich beeindruckt von diesem inhaltlich aufschlussreichen und insbesondere persönlichen Erfahrungsbericht.

Bastian Schneider dankte Laith Mtity und Pfarrer Stößer ganz herzlich und überreichte den beiden ein kleines Weihnachtspräsent.

Nach einigen gemeinsam gesungenen Weihnachtsliedern folgten noch viele Gespräche in angenehmer Runde.

« Jahreshauptversammlung 24. Oktober 2019 Marmeladenverkauf für einen guten Zweck »